• Diese Ausbildung findet im Baukastenprinzip statt.

Die Basisausbildung kann entweder mit dem Block: Traditionell chinesische Medizin oder dem Block: Traditionell europäische Medizin vervollständigt werden. Innerhalb der Ausbildung werden die verschiedene Therapieformen angesprochen, damit du feststellen kannst, welche Philosophie am besten zu dir passt.

Pferde sind etwas ganz besonderes und erfordern viel Fachwissen. Darum bieten wir die Ausbildung zum Pferdeheilpraktiker separat an und kombinieren sie nicht mit anderen Tierarten.

Allein die anatomischen Unterschiede, zu z.B. Hund oder Katze, sind enorm. Das Verständnis von Anatomie, Physiologie und Pathologie sind unerlässlich für einen guten Tier- bzw. Pferdeheilpraktiker. Nur mit einem umfangreichen und fundierten Fachwissen kann ein Tier erfolgreich behandelt werden.

In der Heilpraxis steht stets das Tier, mit all seinen Facetten, im Fokus. Es werden nicht nur die Symptome zusammen getragen und behandelt, sondern es wird ein komplexes Bild aus Körper, Geist und Seele erstellt. Anhand dessen kann man verstehen wie es zu der Krankheit kam und sie an der Ursache behandeln.

Auch der Pferdebesitzer spielt eine wichtige Rolle und muss stets in der Behandlung einbezogen werden. 

In unserer Ausbildung legen wir großen Wert auf einen praxisorientierten Unterricht und eine ganzheitliche Sichtweise. Die Gesprächsführung wird, neben dem Fachwissen und Untersuchungsgang, einen wichtigen Platz einnehmen.

Ausbildungsinhalte:

  • Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • ganzheitliche Sichtweise auf die Organsysteme
  • Techniken der allgemeinen und körperlichen Untersuchung
  • diagnostische Möglichkeiten
  • Möglichkeiten und Grenzen der Naturheilkunde
  • Verhaltenslehre und artgerechte Haltung
  • Anamnese, Gesprächsführung und Erstellung eines Therapieplans
  • Injektionstechniken
  • Tierseuchen und meldepflichtige Tierkrankheiten, Zoonosen
  • Notfallmanagement
  • Sattelkunde
  • Gesetze, rechtliche Grundlagen, Versicherung und Hygiene
  • Grundwissen Praxisführung

Das Berufsbild des Pferdeheilpraktikers trägt ein hohes Maß an Verantwortung und bietet sehr viele Möglichkeiten der Spezialisierung. 

Die Ausbildung beläuft sich auf ca. 420 Stunden plus die Therapiefachrichtung. Diese verteilen sich auf 2,5 Jahre. Der Unterricht findet einmal pro Monat, am Wochenende statt.

 

Wir möchten an dieser Stelle erwähnen, dass der Tierheilpraktiker keinen Ersatz des Tierarztes darstellt und wir uns stets für eine gemeinschaftliche und respektvolle Zusammenarbeit einsetzen.

Ausbildungstermine

Start: 14./15. September 2024

Folgetermine: 12./13. Oktober 2024

09./10. November 2024

12./13. Januar 2025

22./23. Februar 2025

22./23. März 2025 

Voraussetzungen

abgeschlossene Berufsausbildung

gutes Auffassungsvermögen

Engagement und Zielstrebigkeit

Kosten

Einmalzahlung: 6500,00€

(= 114€ pro Tag)

Ratenzahlung (zzgl. 3% Zinsen):

9 x á 743,89 €

oder

12 x á 557,92 €

oder

24 x á 279,96 €

inkl. Skripte, Praktika, Materialien und 1. Prüfung

Dozenten

Dozententeam

bestehend aus Tierheilpraktiker, Tierärzte und Tierphysiotherapeuten

Veranstaltungsort

Die Akademie für ganzheitliche Tiertherapie GbR, Auer Str. 11, 09366 Stollberg

verschiedene Lehrhöfe